Energieberatung Eschwege

Bis zum Jahr 2012 lag bei der Nutzung erneuerbarer Energien im Werra-Meißner-Kreis, dessen Kreisstadt Eschwege ist, vieles im Argen. So bildete der Kreis bei der Gewinnung erneuerbarer Energien das Schlusslicht unter den hessischen Landkreisen. Die Stadt Eschwege hat das Programm „Die energetische Stadt“ aufgelegt, in welchem unter anderem die Energie- und Wärmebilanz des Jahres 2012 erfasst ist, das aber auch Schlussfolgerungen bei der Verbesserung der Nutzung erneuerbarer Energien und die Vorteile einer besseren Wärmedämmung aufzeigt. Durch die Beteiligung der Bürger und örtlichen Unternehmen, welche Anteile an dem Projekt erwerben können, war es bislang möglich, sieben große Fotovoltaikanlagen (Stand 2012) auf öffentlichen Gebäuden zu installieren. Die Einlagen werden jährlich mit 5 Prozent verzinst.

Energieberatung Eschwege

Eschwege – eine Kleinstadt mit einem großen Bestand an Fachwerkhäusern

Das größte Einsparpotenzial liegt laut Angaben des Programmes „Die energetische Stadt“ in der energetischen Sanierung des Wohnungsbestandes. Da Eschwege über einen umfangreichen Bestand an historischen Fachwerkhäusern verfügt, müssen die notwendigen Arbeiten natürlich mit dem Denkmalschutz vereinbar sein. Die KfW-Bank hat für die Sanierung von Fachwerk- und anderen historischen Gebäuden das Programm „Energieeffizient Sanieren – Kredit“, um so den Standard eines KfW-Effizienzhauses Denkmal zu erreichen. Auch die Zahlung eines Investitionszuschusses ist im Rahmen des Programmes „430 – Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss“ möglich.

Gerade bei der Sanierung von Fachwerkhäusern ist es nahezu unabdingbar, einen Bausachverständigen respektive einen entsprechend qualifizierten Energieberater hinzuzuziehen. Sehr gern übernehmen wir diese Dienstleistungen für Sie. An unseren Kosten beteiligt sich die KfW-Bank im Rahmen des Programmes „431 – Zuschuss – Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung“ mit 50 Prozent, maximal allerdings 4.000 Euro pro Bauvorhaben. Auch die Durchführung einzelner Maßnahmen, beispielsweise der Einbau neuer Fenster oder einer neuen Heizungsanlage, ist durch die KfW-Bank förderfähig.

Förderprogramme für Unternehmen

Auch in Eschwege und Umgebung ansässige Unternehmen können von einer Vielzahl an Förderprogrammen der KfW-Bank und des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) profitieren. Wie die Konditionen im Einzelnen ausfallen, erläutern wir Ihnen gern in einem ausführlichen, für Sie selbstverständlich völlig kostenlosen Gespräch. Gern können Sie uns dazu via E-Mail oder telefonisch kontaktieren.

Energieberatung für Privatpersonen und Unternehmen sinnvoll

Die ESA-Energieberatung kann sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen beauftragt werden. In privaten Wohngebäuden verschaffen wir uns einen Überblick über die derzeitige energetische Bilanz, den baulichen Zustand der Immobilie und unterbreiten Ihnen auf dieser Basis verschiedene Sanierungsvorschläge. Selbstverständlich informieren wir Sie auch im Detail über die Förderprogramme der KfW-Bank, der BAFA und der hessischen Landesbank.

Große energetische Einsparmöglichkeiten sind in Unternehmen zu verzeichnen. So kann beispielsweise schon die Gebäudehülle nicht mehr den aktuellen Standards entsprechen. Eine passgenaue Sanierung führt hier zu hohen Einsparpotenzialen. Aber auch die Optimierung der technischen Ausstattung, die Nutzung entstehender Abwärme und dergleichen mehr ist in vielen Unternehmen noch nicht im optimalen Umfang gewährleistet. So kann die entstehende Abwärme beispielsweise für die Beheizung weiterer Räumlichkeiten, beispielsweise des Bürotraktes, genutzt werden. Auch die Installation einer Fotovoltaik-, Solarthermie- oder Miniwindkraftanlage ist überlegenswert. Sehr gern informieren wir Sie in einem ausführlichen Gespräch über die Vor- und eventuellen Nachteile der jeweiligen Sparte.

Wie kann Ihr Unternehmen von einer Energieberatung profitieren?

Zuerst einmal verschafft sich unser Energieberater, der im Übrigen über einen Abschluss als Dipl.-Ing.-Wirtsch. für Maschinenbau und Energietechnik (FH) verfügt und selbstverständlich zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen besucht hat, im Rahmen der Vor-Ort-Beratung einen ersten Eindruck über Ihr Unternehmen. Bei einem KMU,  dessen jährliche Energiekosten bei maximal 10.000 Euro liegen, wird ein Zuschuss von 80 Prozent auf die förderfähigen Beratungskosten, maximal allerdings 800 Euro gewährt. Bei KMU mit höheren Energiekosten liegt der Zuschuss ebenfalls bei 80 Prozent der Kosten, maximal allerdings bei 8.000 Euro.

Die Dienstleistungen der Energieberatung Eschwege im Überblick

  • Erstellung einer ersten Analyse im Rahmen der Vor-Ort-Beratung.
  • Begleitung bei der Durchführung der Sanierungsmaßnahmen,
  • Fristgerechte Einreichung sämtlicher Unterlagen beim Regionalpartner der KfW-Bank sowie beim BAFA,
  • Erstellung des Abschlussberichtes, um die Fördermittel und Zuschüsse zu erhalten,
  • Beratung und Begleitung bei der Einführung eines Energiemanagementsystems.

In der zuerst angefertigten Ausgangsanalyse werden unter anderem die derzeitige Ist-Situation, der aktuelle Energieverbrauch, aber auch die Gebäudesubstanz sowie die technische Ausstattung des Unternehmens sowie weiterer vorhandener Mängel genau dokumentiert. Dieser Bericht wird dann – zusammen mit den Antragsunterlagen – bei der KfW-Bank sowie dem BAFA eingereicht. Wurden Fördermittel zugesagt, geht es an die Realisierung der Sanierungsmaßnahmen und die Einführung erneuerbarer Energien. Während der Baumaßnahmen und der Installation der neuen Anlagen steht die Energieberatung Eschwege jederzeit für Sie als beauftragendes Unternehmen, aber auch für die an der Durchführung der Maßnahmen beteiligten Firmen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wurden die Unterlagen bei der KfW-Bank sowie bei der BAFA eingereicht und erging ein positiver Bescheid, übernimmt unser Energieberater auch die Begleitung der Sanierungsmaßnahmen. Ist neben der Sanierung die Installation einer Fotovoltaik-, Solarthermie oder Windkraftanlage geplant, aus der die gewonnene Energie für den eigenen Verbrauch genutzt werden soll, so wird Sie unser Energieberater auch in diesem Bereich umfassend informieren und die Durchführung der Maßnahmen überwachen.

Selbstverständlich können Sie unsere Dienstleistungen auch nutzen, wenn Ihr Unternehmen nicht in Eschwege oder in einer weiteren Kommune des Werra-Meißner-Kreises, sondern in anderen Landesteilen Hessens ansässig ist.

Vorteile der Energieberatung für mein Unternehmen

Nicht jeder hat einen umfassenden Überblick über den Energieverbrauch des Unternehmens. Zumal auch die Energiepreise in der Regel nur eine Richtung kennen – nach oben. Gerade deshalb ist es besonders sinnvoll, nach Möglichkeiten zur Einsparung von Energie Ausschau zu halten. Dabei unterstützt Sie unser Energieberater, der über eine jahrzehntelange Berufserfahrung verfügt. Er wird Ihnen im Rahmen des Vor-Ort-Gespräches aufzeigen, welche Schwachstellen die Gebäudekomplexe ihres Unternehmens aufweisen, wie viel Abwärme verloren geht und welche Anlagen noch nicht optimal genutzt werden. Zugleich verschafft er sich einen umfassenden Überblick über den aktuellen Energieverbrauch, wird Sie aber auch schon über mit geringem Aufwand realisierbare Einsparmöglichkeiten informieren.

Auf der Basis der gewonnenen Informationen erstellt er einen umfangreichen Maßnahmeplan, wobei die an den ersten Stellen aufgeführten Maßnahmen das größte Einsparpotenzial versprechen. Sind nicht alle Maßnahmen gleichzeitig realisierbar, so sollten doch die an den ersten Positionen aufgeführten Maßnahmen verwirklicht werden.

Durch die Inanspruchnahme einer Energieberatung haben Sie die Möglichkeit, von zinsgünstigen Krediten und Tilgungszuschüssen der KfW-Bank und des BAFA zu profitieren. Hier ist die Hinzuziehung eines Energieberaters sehr sinnvoll. Wer Fördermittel der BAFA beantragen möchte, kann sich für einen Energieberater entscheiden, der nicht in der Energie-Experten-Liste eingetragen ist. Für die Beantragung von Krediten und Tilgungszuschüssen bei der KfW-Bank ist es allerdings vorgeschrieben, dass der Energieberater in der Energie-Experten-Liste eingetragen ist. Natürlich gehört unser Energieberater zu den von der KfW und der BAFA anerkannten Experten.

Besonders erwähnen möchten wir auch, dass unser Energieberater auf die Planung und Begleitung energetischer Sanierungsarbeiten von Fachwerkhäusern spezialisiert ist, was sich besonders in Eschwege – das über einen hohen Fachwerkhausbestand verfügt – als sehr vorteilhaft erweist.  Sollten Sie als Unternehmen oder als Privatperson die Sanierung eines solchen Gebäudes anstreben, scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Kontakt, Ansprechpartner und kostenloses Angebot

Möchten Sie erfahren, welches Einsparpotenzial in Ihrem Unternehmen oder in Ihrem privaten Gebäude im Verborgenen liegt, wünschen Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen oder möchten Sie sich zuerst einmal genauer über die zahlreichen Fördermöglichkeiten informieren, so nehmen Sie bitte mit uns telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf und vereinbaren ein erstes persönliches, für Sie natürlich kostenloses Gespräch. Natürlich können Sie auch zu den Geschäftszeiten in unserem Büro vorbeischauen und sich so erste Informationen einholen. Wir freuen uns Sie!

03691-8892194
Kontaktformular

Ihre Cornelius Ober, ESA-Energieberatung