Cornelius Ober GmbH
Markt 18
99817 Eisenach
03691/889 21 94

Qualifiziert. Zertifiziert. Erfahren.
Seit 2009. Energieberatung deutschlandweit.

Energieaudit nach DIN 16247 bzw. DIN 16247-1

Nicht nur für Privathaushalte, sondern auch für viele klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) zählen die Energiekosten mit zu den größten Ausgabenposten. Deshalb sollte einer effektiveren Ausnutzung dieser wichtigen Ressourcen noch größeres Augenmerk geschenkt werden, können so doch die Produktionskosten sinken oder zumindest auf gleichem Niveau verbleiben. Einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Energieeffizienz leistet ein Energieaudit nach DIN 16247 bzw. 16247-1.

Fragen und Antworten zum Energieaudit

• Wer kann von einem Energieaudit profitieren?

Sowohl für Organisationen respektive Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe, weiterer Industriezweige und öffentliche Einrichtungen respektive Behörden sowie Wohnungsbauunternehmen ist die Durchführung eines Energieaudits möglich. Nur private Haushalte können ein solches Audit nicht in Anspruch nehmen. Letztere werden durch andere Förderprogramme, die von der KfW-Bank mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen gefördert werden, unterstützt. Dazu gehört auch die Beauftragung eines Energieberaters.

• Was umfasst das Energieaudit nach DIN 16247 bzw. 16247-1?

In dieser Norm werden die Eigenschaften eines optimalen Energieaudits genau festgelegt. Zugleich enthält sie die Anforderungen und Verpflichtungen innerhalb dieses Prozesses. Während die Anforderungen zum ersten Teil des Energieaudits nach DIN 16247 gehören, sind die Gebäude, die Prozesse und der Transport in den Teilen 2 bis 4 enthalten. Teil 5 legt die notwendigen Qualifikationen der Energieauditoren fest.

• Welche Vorteile bringt ein Energieaudit mit sich?

Der beauftragte Energieberater verschafft sich während eines Ortstermins einen genauen Überblick über Ihr Unternehmen. Dazu gehören nicht nur die genutzten Maschinen, sondern auch die Gebäudesituation, der aktuelle Energieverbrauch und verschiedene, aufeinander aufbauende Arbeitsschritte, die noch einer Optimierung bedürfen. So kann beispielsweise die durch den Einsatz von Maschinen erzeugte Abwärme genutzt werden, um die Kosten zu senken. Aber auch der Einsatz neuerer Anlagen kann wesentliches Einsparpotenzial bergen. Auf einige Verbesserungsmaßnahmen wird der beauftragte Energieberater Sie eventuell schon während des Ortstermins hinweisen, während weitere Maßnahmen erst nach Kontrolle der Daten und Nutzung verschiedener Messgeräte mit daran anschließender Auswertung ergriffen werden können. Sehr gern können Sie uns mit der Durchführung des Energieaudits beauftragen.

Ein Energieaudit nach DIN 16247-1 kann zugleich als Grundlage für die Installation eines Energiemanagementsystems nach ISO 500001 dienen, werden hier doch nahezu die gleichen Daten erhoben. Das Energiemanagementsystem hingegen wird über Jahre hinweg genutzt, ist aber auch mit zusätzlichen Kosten verbunden, die sich für KMU nicht unbedingt rechnen. Hier gilt es, eine genaue Analyse vorzunehmen, bei der Sie unser Energieberater gern unterstützt.

Ablauf eines Energieaudits

Nachdem ein erster Kontakt aufgenommen wurde, erfolgt eine Auftaktbesprechung. Diese kann beispielsweise im Büro des Energieberaters, aber auf Wunsch auch in Ihrem Unternehmen erfolgen. Sehr gut wäre es, wenn bereits zu diesem Termin sämtliche notwendigen Unterlagen, in denen die derzeitigen Verbrauchsdaten aufgeführt sind, vorliegen. Nachdem alle Daten erfasst wurden, erfolgt ein Außeneinsatz. Hier macht sich der Energieberater ein umfassendes Bild von Ihrem Unternehmen, führt verschiedene Messungen durch und erstellt daraufhin eine umfassende Analyse. Im nächsten Schritt erfolgt die Berichterstellung, der wiederum in einer Abschlussbesprechung vorgestellt wird. Auch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten bei dieser Besprechung anwesend sein, haben diese doch für die Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien und die Umsetzung der Maßnahmen Sorge zu tragen.

Sehr gern übernehmt unser Energieberater die Durchführung des Energieaudits für Ihr Unternehmen. Er kann Ihnen sogleich auch verschiedene Fördermittel vorstellen, die die Realisierung der vorgesehenen Maßnahmen ermöglichen. Auch die Kosten des Energieberaters werden bezuschusst, sodass Ihr Unternehmen nur einen geringen Teil der Gebühren tragen muss.

Energieaudit Bericht – Welche Informationen enthält ein Bericht nach DIN EN 16247-1?

Zuerst einmal sind in diesem Bericht natürlich allgemeine Informationen zum Unternehmen zu finden, welches die Durchführung des Energieaudits beauftragt hat. Als nächsten Unterpunkt findet sich eine Systembeschreibung und die detaillierte Darlegung der Aufgabenstellung.

Nun werden die normativen Grundlagen und die Beschreibung des Energieaudits aufgeführt. Zugleich wird die Vorgehensweise zur Datenerfassung und zur genaueren Kennzahlenermittlung dargestellt.

Im nächsten Abschnitt sind eine Auswertung der Informationen und die darauf basierenden Ergebnisse zu finden.

Der Bericht wartet nun mit verschiedenen Empfehlungen zur Energieeinsparung auf und erwähnt verschiedene Umsetzungsprogramme. Zugleich erfolgt eine Betrachtung der Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen sowohl in ihrer Gesamtsicht als auch unter einzelnen Kriterien.

Vielfach lassen sich nicht alle Maßnahmen gleichzeitig realisieren. Deshalb ist eine Priorisierung notwendig, die wichtigsten und erfolgversprechendsten Maßnahmen werden aus diesem Grund an den ersten Positionen aufgeführt.

Zugleich führt der Bericht die positiven Nebeneffekte der einzelnen Maßnahmen auf und ermöglicht eine genaue Aufschlüsselung des Energieverbrauchs. Hier kann zwischen Nutzmitteln, Prozessen und Gebäuden unterschieden werden.

Den erstellten Bericht präsentieren wir gegenüber dem Unternehmen respektive dessen Geschäftsführung. Selbstverständlich ist nach Absprache auch eine weitere Präsentation, beispielsweise in einzelnen Abteilungen, möglich.

Rufen Sie uns an: 03691-8892194

Wir übernehmen Ihren Energieaudit. Deutschlandweit. Von der KfW-Bank zertifiziert.
Noch heute Termin vereinbaren!

Kostenloses und unverbindliche Anfrage stellen

Kosten eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1

Die Kosten für ein Energieaudit ergeben sich aus der erbrachten Leistung des Energieberaters, als Tageshonorar abgerechnet. Der Berater beansprucht mehrere Tage für die Erstellung des Energieaudits. Eine Kostenreduktion kann durch eine gute Zuarbeit der benötigten Daten (Menge und Qualität der Daten, Größe des Unternehmens, Umfang der einzelnen Prozesse) des beratenen Unternehmens erfolgen. Auf Anfrage und einem vorherigen Telefongespräch erstellen wir Ihnen gern ein Angebot.

Vorteile eines Energiemanagementsystems nach DIN EN 16247-1

Die Durchführung des Energieaudits kann sowohl durch einen externen als auch einen internen Auditor erfolgen. Damit Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können, sollten Sie uns mit der Durchführung des Audits beauftragen. Unser Energieberater verfügt über eine jahrelange Erfahrung in diesem Bereich, die auch Ihrem Unternehmen zugutekommen wird.

Im Gegensatz zum Energiemanagement nach ISO 50001 handelt es sich bei den vorgeschlagenen Maßnahmen um keinen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der verpflichtende Schritte nach sich zieht und über einen langen Zeitraum betrieben werden muss, sondern um einzelne Maßnahmen, die die Energieeffizienz steigern. Eine Steigerung der Energieeffizienz ist zudem nicht verpflichtend vorgeschrieben.

Ein Energieaudit ist vor allem für KMU interessant, die keinen eigenen Energiebeauftragten beschäftigen, weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen und einen Umsatz von weniger als 50 Millionen Euro erzielen. Wird einer der beiden letztgenannten Parameter überschritten, ist die Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 vorgeschrieben, um vom Spitzenlastausgleich zu profitieren.

Wie findet man den passenden Energieberater für die Durchführung eines Energieaudits?

Haben Sie sich nun für die Durchführung eines Energieaudits entschieden, so finden Sie einen für die Durchführung dieser Maßnahme ausgebildeten Berater auf der KfW-Beraterbörse. Selbstverständlich ist auch unser Energieberater hier gelistet. Dem Personalbogen der KfW-Beraterbörse können Sie einige persönliche Daten des Beraters, beispielsweise dessen Alter und dessen Berufsausbildung, aber auch dessen beruflicher Werdegang entnommen werden.

Um in die Beraterbörse aufgenommen zu werden, ist die Teilnahme an verschiedenen Qualifizierungsmaßnahmen zwingend vorgeschrieben. Nur dann, wenn der Energieberater in der KfW-Börse gelistet ist, können Sie von Förderprogrammen der KfW-Bank und anderer Institute profitieren.

Die Energieberater der ESA-Energieberatung – Cornelius Ober GmbH sind KfW-zertifizierte Energieberater. Wir beantworten Ihre Fragen zum Energieaudit, erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot und beraten Sie gerne zu Fördermöglichkeiten und weiteren Themen rund um die Energieberatung für Unternehmen, Privatpersonen und öffentliche Einrichtungen.

Rufen Sie uns an: 03691-8892194

Wir übernehmen Ihren Energieaudit. Deutschlandweit. Von der KfW-Bank zertifiziert. Jetzt Termin vereinbaren!