Ablauf einer Energieberatung

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich ein Unternehmer bei der gedanklichen Auseinandersetzung mit energetischer Modernisierung gleichzeitig von zahlreichen Kritikpunkten konfrontiert sieht.

Ablauf der Energieberatung

Fragen nach den Kosten und der Liquidität stehen hierbei häufig an erster Stelle – ein nachvollziehbarer und auch wichtiger Standpunkt. Insbesondere durch die Fülle an technologischen Modernisierungsangeboten wird die Wahl einer sinnvollen Technologieoptimierung für Unternehmer oft  zum Drahtseilakt.

Das  allumfassende und individuelle Konzept der Energieberatung richtet hierbei einen analytischen und objektiven Blick auf Ihre Immobilie. Ein lückenloser Ist – Zustand Ihres Unternehmens ist der Grundstein unserer Arbeit und bildet damit die Basis für genau abgestimmte und nach Wirtschaftlichkeit gewichtete Lösungsvorschläge.

6 Schritte bis zur Verbesserung der Energieeffizienz!

1. Terminvereinbarung

Für ein unverbindliches Erstgespräch wird ein persönlicher Vor-Ort-Termin mit unserem Energieberater / Effizienzberater vereinbart. Dieses Erstgespräch hat zunächst einen informativen Charakter und dient einem ersten Kennenlernen.

2. Erster Vor – Ort – Termin

Unser Energieberater / Effizienzberater stellt uns sowie das Konzept der Energieberatung vor. Dieser Termin gibt Raum für Ihre Fragen und Wünsche, denen sich der Energieberater / Effizienzberater ausgiebig widmet. Alle relevanten Daten werden zur Bestimmung des energetischen Ist-Zustandes Ihres Gebäudes aufgenommen. Im Anschluss an diesen Termin werden alle in Betracht kommenden Fördermittel durch uns für Sie beantragt. Es gibt jedoch keine Garantie für eine Förderzusage ohne die Voraussetzungen geprüft zu haben. Jeder Fördertopf hat unterschiedliche Voraussetzungen, welche wir für Sie abprüfen. Die Beratung kann auch ohne Förderung durchgeführt werden. Alternativ kann hier auf Stundenbasis abgerechnet werden oder mit einer 20 prozentigen Beteiligung der Einsparungen im ersten Jahr.

3. Beantragung der Fördermittel

Wir unterstützen Sie bei der Beschaffung aller notwendigen Unterlagen und geben Hilfestellung beim Ausfüllen der Antragsformulare. Wir übersenden anschließend den fertig bearbeiten Antrag an die Förderstelle. Erst nach der Genehmigung Ihrer Fördermittel folgt der nächste Schritt.

4. Vor-Ort-Begehung

Es findet nun die konkrete Datenaufnahme in Ihrem Unternehmen statt. Diese beinhaltet die Gebäudehülle, die Bestimmung des Aufbaus der wärmeübertragenden Bauteile und die Erhebung des IST – Zustandes der Energieverbrauchs- und –erzeugungsanlagen: Hier wird der bauliche und technische Zustand des Heizungssystems, Beleuchtung, Raumluft-, Kühlungs- und Kältetechnik, Lastganganalyse sowie der Warm – Wasser – Bereitung erfasst. Diese umfangreiche und individuelle Datenaufnahme bildet die Basis für die anschließende Analyse und Aufschlüsselung von Einsparpotenzialen.

5. Datenanalyse

Nun sind wir an der Reihe – wir werten in diesem Schritt alle erhobenen Daten fachmännisch aus und erarbeiten einen detaillierten Lösungsplan für Ihr Energiekonzept. Dabei werden die Lösungsvorschläge nach Ihrer Wirtschaftlichkeit gewertet, so dass wir Ihnen nur energetische Modernisierungen vorschlagen, die sich für Sie absolut rechnen. Ihre Wünsche und Vorgaben werden jederzeit mit einbezogen.

6. Zweiter Vor-Ort-Termin

Ihr individuelles Energiekonzept ist nun fertig und der Energieberater / Effizienzberater nimmt sich hierbei viel Zeit, um Ihnen die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Optimierung zu erläutern. Dabei bleibt alle Entscheidungsgewalt bei Ihnen. Sie selber entscheiden, welche Lösungsvorschläge umgesetzt werden. Bei der Wahl der Umrüstung sowie bei der Beantragung weiterer Fördermittel und der konkreten Umsetzung ist Ihnen der Energieberater / Effizienzberater gerne weiterhin behilflich.