Cornelius Ober GmbH
Markt 18
99817 Eisenach
03691/889 21 94

Qualifiziert. Zertifiziert. Erfahren.
Seit 2009. Energieberatung deutschlandweit.

Einbau neuer Fenster mit bis zu 50.000 Euro förderfähig

Mit dem KfW-Programm „151 – Energieeffizient Sanieren – Kredit“ lassen sich nicht nur für eine Komplettsanierung zinsgünstige Darlehen beziehen, sondern auch für Einzelmaßnahmen stehen Kreditsummen von bis zu 50.000 Euro für Privatpersonen zur Verfügung. Wir zeigen weitere geförderte Einzelmaßnahmen und welche Förderungssumme bei einer Komplettsanierung in Anspruch genommen werden kann.

Logo KfW-BankNicht nur die komplette Sanierung einer Wohnung oder eines Hauses, sondern auch Einzelmaßnahmen werden durch die KfW-Bank gefördert. Sie hat dazu das KfW-Programm „151 – Energieeffizient Sanieren – Kredit“ aufgelegt. Mit diesem Programm wird nicht nur eine Komplettsanierung, sondern auch die Realisierung einzelner Maßnahmen durch ein zinsgünstiges Darlehen unterstützt. Zu diesen Maßnahmen können beispielsweise die Dachsanierung, der Austausch der Fenster, aber auch die Verbesserung der Wärmedämmung der Wände sowie die Optimierung bzw. Erneuerung der Heizungsanlage gehören.

Bei Einzelmaßnahmen liegt die maximale Kreditsumme bei 50.000 Euro, bei einer Komplettsanierung kann ein Darlehen in Höhe von bis zu 100.000 Euro in Anspruch genommen werden. Diese Beträge gelten pro Wohneinheit. In einem Mehrfamilienhaus können also auch mehr als 50.000 Euro für die Sanierung sämtlicher Fenster als Darlehen beantragt werden, wenn diese in allen Wohneinheiten ausgetauscht werden.

Neue Fenster bei Sanierung

Die Sanierung der Fenster wird mit bis zu 50.000 Euro in Form von einem zinsgünstigem Darlehen staatlich gefördert (Symbolbild).

Wer ein solches Darlehen in Anspruch nehmen möchte, muss vor der Realisierung der Maßnahmen, die im Übrigen technischen Mindestanforderungen entsprechen müssen, einen Bausachverständigen zurate ziehen. Dessen Kosten werden im Rahmen des Programmes „431 – Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ zu 50 Prozent, maximal allerdings mit 4.000 Euro bezuschusst.

Tipp: Für den sanierungswilligen Eigentümer empfiehlt sich es sich an hier auf einen KfW-zertifizierten Energieberater zurückzugreifen. Gerne können Sie auch uns dazu kontaktieren. Wir beraten seit 2009 Privatpersonen, Unternehmen und Städte/ Kommunen in ganz Deutschland bei ihrem Sanierungsvorhaben mit KfW-Zuschüssen (zu unserer Kontaktseite).

Weitere wichtige Informationen

Im Rahmen des Programmes „151 – Energieeffizient Sanieren – Kredit“ sind kostenfreie außerplanmäßige Sondertilgungen möglich. Zu den Anspruchsberechtigten dieses Darlehens gehören Privatpersonen, die ein Haus erwerben möchten oder die bereits im Besitz eines Hauses sind und diese sanieren möchten. Aber auch Mieter können in Absprache mit dem Vermieter ihren Wohnraum sanieren und dafür Fördermittel in Anspruch nehmen.

Der Antrag muss im Übrigen bei der Hausbank eingereicht werden, welche dann mit dem Interessenten weitere Absprachen – beispielsweise zu möglichen Sicherheiten – trifft und auch die Höhe der Ratenzahlung, die Laufzeit des Vertrages, dessen Verzinsung sowie die Anzahl der tilgungsfreien Jahre festlegt.

Möchten Sie in Ihrem Haus die Fenster austauschen oder andere Sanierungsarbeiten vornehmen lassen und sind deshalb auf der Suche nach einem Bausachverständigen, einem Energieberater oder einem Ansprechpartner der für Sie den Überblick in der teils komplizierten Förderlandschaft behält, so scheuen Sie sich bitte nicht, mit unserer ESA-Energieberatung Kontakt aufzunehmen. Wir sind von der Deutschen Energieagentur (dena), die mit der die KfW zusammenarbeitet, als Bausachverständiger zugelassen und deutschlandweit aktiv.

Cornelius Ober - FotoBausachverständiger
KfW-Energieberater
Auditor für Neubau und Sanierung

—Cornelius Ober

03691-8892194
Kontaktformular
Termin vereinbaren

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentieren