Preisverleihung für den Deutschen Umweltpreises 2018 findet in Erfurt statt

Der Deutsche Umweltpreises 2018 wird im kommenden Jahr in Thüringen, in den Messehallen Erfurt, seinen Gewinnern verliehen. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat dafür jetzt seine Suche gestartet und ruft Privatpersonen und Unternehmen, die sich für Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und die Energiewende einsetzen, dazu auf, sich für den Deutschen Umweltpreis 2018 zu bewerben.

Vor Kurzem begann die Kandidatensuche für den Deutschen Umweltpreis 2018. Bis zum 15. Februar können etwa 130 Institutionen, zu denen Forschungs- und Naturschutzeinrichtungen, Arbeitgeber, Branchenverbände, Gewerkschaften, Kirchen sowie Medien gehören – Vorschläge einzureichen. Mit dem unabhängigen Preis, der mit 500.000 Euro dotiert ist, möchte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) Leistungen von Persönlichkeiten würdigen, welche sich vorbildlich für den Schutz der Umwelt einsetzen oder dazu beigetragen haben. Die Preisverleihung soll am 28. Oktober 2018 in der Messehalle Erfurt stattfinden. Bewerbungen können hier auf dbu.de eingereicht werden.

Vorgehensweise bei der Auswahl der Preisträger

Deutscher Umweltpreis 2018
Die Verleihung vom Deutschen Umweltpreis 2018 findet in der Messehalle Erfurt statt (Bild © DBU/Peter Himsel).

Jedes Jahr gehen bei der DBU-Geschäftsstelle in Osnabrück zahlreiche Kandidatenvorschläge ein. Welche Institutionen vorschlagsberechtigt sind, kann der Webseite des Deutschen Umweltpreis entnommen werden. Eine 16-köpfige unabhängige Experten-Jury bewertet die eingereichten Vorschläge. Auf der Basis des Votums der Jury trifft dann das DBU-Kuratorium seine Wahl und benennt den/die Umweltpreisträger.

„Ob mittelständische Unternehmer oder Wissenschaftler – mit dem Preis zeichnen wir Persönlichkeiten aus, die sich mit ihren innovativen Projekten, Maßnahmen oder Lebensleistungen vorbildlich für den Schutz der Umwelt eingesetzt haben oder einsetzen“, äußerte der DBU-Pressesprecher Franz-Georg Elpers in einer Pressemitteilung der DBU. Die Vorschläge sollten Modellcharakter haben und praktisch umsetzbar sein, um so zahlreiche Nachahmer zu finden.

Zum ersten Mal wurde der Umweltpreis 1993 vergeben. Er geht an herausragende Pioniere des Umweltschutzes. Ziel der Auszeichnung ist es, sowohl Personen, Unternehmen als auch Organisationen dazu „anzustiften“, etwaige Umweltprobleme wenn möglich im Vorfeld zu erkennen und mit geeigneten Strategien bereits vorab zu entschärfen. Wenn Sie hierbei professionelle Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie bitte die Experten der ESA-Energieberatung – Cornelius Ober GmbH, die seit 2009 Privatpersonen, Unternehmen aber auch Städte und Kommunen in Thüringen, Hessen und Sachsen zu den Möglichkeiten im Bereich von Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit beraten.

Bisherige Preisträger

Der Preis wird seit mittlerweile 25 Jahren vergeben. Zu den renommiertesten Preisträgern gehören Prof. Dr. Paul J. Crutzen (1994), seines Zeichens Nobelpreisträger für Chemie und Ozonforscher und der frühere Direktor des UN-Umweltprogramms und ehemalige Bundesumwelt- und Bundesbauminister, Prof. Dr. Klaus Töpfer (er erhielt die Auszeichnung im Jahr 2002).

Zu den Preisträgern des Jahres 2017 gehören die Naturschützer Inge Sielmann, Dr. Kai Frobel und Prof. Dr. Hubert Weiger, die sich um das „Grüne Band“ verdient gemacht haben, sowie an die Unternehmer Bernhard und Johannes Oswald, welche einen besonders sparsamen Elektroantrieb für den industriellen Einsatz entwickelt haben. Mit dem DBU-Ehrenpreis wurde der frühere Außenminister der Marshall-Inseln, Tony de Brum, posthum ausgezeichnet. „Mit der Auszeichnung wollte die DBU verdeutlichen, dass der Kampf für Klima- und Naturschutz sowie Energieeffizienz kein Selbstzweck ist. Die zukunftsweisenden Ideen der Preisträger zeigen, wie wir den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit begegnen und so unseren Kindern einen lebenswerten Planeten hinterlassen können“, so Elpers.

Überreicht wurden die Auszeichnungen am 29. Oktober 2017 in Braunschweig durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Preisverleihung für den Deutschen Umweltpreis 2018 wird in den Messehallen Erfurt, bei uns in Thüringen, verliehen.

Energieberatung Thüringen – Wir beraten Thüringen!

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.