Cornelius Ober GmbH
Markt 18
99817 Eisenach
03691/889 21 94

Qualifiziert. Zertifiziert. Erfahren.
Seit 2009. Energieberatung deutschlandweit.

Energie- und Klimafonds erfahren Stärkung durch den jetzt beschlossenen Nachtragshaushalt 2015

Um die für 2020 gesetzten Klimaziele in Deutschland zu erreichen, wurde jetzt im Rahmen des Nachtragshaushaltes 2015 der Energie- und Klimafond gestärkt. Profitieren sollen vor allem Unternehmen und Kommunen.

Die Bundesregierung beschloss am 29. September 2015 den Nachtragshaushalt für das Jahr 2015. Mit diesem Beschluss geht auch eine Stärkung der finanziellen Mittel für Energie- und Klimafonds einher, für die insgesamt 1,3 Milliarden Euro eingeplant sind. Dadurch wird es ermöglicht, neue Energieeffizienzmaßnahmen zu finanzieren.

Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, die für Deutschland avisierten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu erreichen. Zugleich sind sie ein weiterer wichtiger Schritt bei der Umsetzung der Kabinettsbeschlüsse zum Thema „Eckpunkte für eine erfolgreiche Energiewende“, die zum 1. Juli 2015 verabschiedet wurden.

Die deutschen Klimaschutzziele beinhalten, bis zum Jahr 2020 zusätzlich 5,5 Millionen Tonnen CO2 einzusparen. Dies soll unter anderem durch Energieeffizienzmaßnahmen im Gebäudesektor, in der Industrie, in den Kommunen und Landkreisen sowie im Schienenverkehr erreicht werden. Es ist geplant, bis zum Jahr 2020 zusätzlich zum Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) 5,8 Milliarden Euro bereitgestellt werden.

Wie diese Förderprogramme insgesamt ausgestaltet werden, ist derzeit noch in der Planung. Zu gegebener Zeit werden wir Sie selbstverständlich darüber in diesem Blog oder unserem kostenlosen Newsletter informieren. Informationen über die Möglichkeiten geförderter Energieeffizienzmaßnahmen erhalten Sie bei uns (für Unternehmen | für Kommunen).

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentieren