10 Prozent Umsatzwachstum für Güter zur Energieeffizienzsteigerung im Jahr 2014

Unternehmen die ihre Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des Umweltschutzes anbieten, erwirtschafteten im Jahre 2014 ein Umsatzwachstum von etwa 10 Prozent. Das entspricht einen Gesamtumsatz 2014 von 14,8 Milliarden Euro zur Verbesserung der Energieeffizienz. Diese Zahlen veröffentlichte jetzt das Statistische Bundesamt.

Logo DestatisDas Statistische Bundesamt Destatis teilte anlässlich der EnergieEffizienz-Messe, die am 28. und 29. September 2016 in Frankfurt am Main stattfand, mit, dass die Betriebe des produzierenden Gewerbes sowie der Dienstleistungsbranche im Jahr 2014 einen Umsatz von 65,4 Milliarden Euro erzielten. Dabei handelt es sich sowohl um Waren, Bau- sowie Dienstleistungen im Rahmen des Umweltschutzes. 14,8 Milliarden Euro wurden dabei mit Gütern, die der Verbesserung der Energieeffizienz dienen und zur Einsparung von Energie führen, erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Umsatzsteigerung von etwa 10 Prozent.

Die Sektoren im Einzelnen

Herstellung SolarMit Produkten die der Steigerung der Energieeffizienz dienen und zur Energieeinsparung beitragen, wurde ein weitaus höherer Umsatz erzielt als im klassischen Umweltbereich, zu denen die Abfallwirtschaft (Umsatz in Höhe von 3,8 Milliarden Euro) und die Abwasserwirtschaft (7,1 Milliarden Euro Jahresumsatz 2014) gehören. Auch wenn diese beiden Bereiche zusammengerechnet werden, fällt dieser Gesamtumsatz niedriger aus.

Den größten Umsatzanteil im Bereich der Steigerung der Energieeffizienz erreichen die Antriebs- und Steuerungstechnik, die 2014 etwa 6,8 Milliarden Umsatz erwirtschaftete. Im Bereich der Wärmedämmmaterialien wurde ein Umsatz von 4,3 Milliarden erzielt, die Produktion und Installation von Wärmeschutzverglasung erbrachte einen Jahresumsatz von 1,7 Milliarden Euro.

Der Umsatzanteil, den die Produkte zur Verbesserung der Energieeffizienz ausmachen, lag im Inland bei 60,7 Prozent respektive 9,0 Milliarden Euro. Nur auf dem Sektor der energieeffizienten Antriebs- und Steuerungstechnik wurde der größere Umsatz-Anteil (58,6 Prozent respektive 4,0 Milliarden Euro) im Ausland erreicht.

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.