Effektive Reihenfolge bei einer Haussanierung

Was ist die richtige Reihenfolge bei der Haussanierung? Zuerst die Wärmedämmung? Oder doch eine neue Heizungsanlage vor dem Einbau neuer Fenster? Die Reihenfolge hängt von unterschiedlichen Kriterien ab. Und ist außerdem wichtig um Kredite und Förderungen zu erhalten. Wir bringen Licht ins Dunkel und geben Tipps für eine effektive Reihenfolge bei einer Haussanierung.

Haussanierung

Nicht immer ist es möglich, sämtliche Sanierungsmaßnahmen in einem Zug vorzunehmen. Zwar stehen zinsgünstige Finanzierungsmöglichkeiten wie beispielsweise KfW-Kredite zur Verfügung, aber auch diese müssen natürlich getilgt werden. Wer über kein großes Vermögen verfügt und nur eine geringe Kreditsumme aufnehmen kann, sollte sich deshalb über die richtige Reihenfolge der Sanierung informieren.

Dämmung, Fenster- und später Heizungsaustausch

Nach spätestens 30 Jahren werden an vielen Gebäuden Sanierungsmaßnahmen notwendig. Welche zuerst in Angriff genommen werden müssen, hängt in erster Linie vom Zustand des Hauses ab. Wurde die Heizungsanlage erst vor fünf oder zehn Jahren erneuert, muss diese noch nicht wieder ausgetauscht werden. Ist die Heizungsanlage 30 Jahre oder älter, muss sie in den meisten Fällen ausgetauscht werden. Informationen hierzu erhalten Sie beispielsweise bei Ihrem Bezirksschornsteinfeger oder einem Energieberater.

So können Sie vorgehen

Sorgen Sie zuerst für eine effektive Wärmedämmung des Gebäudes, beispielsweise durch das Aufbringen einer besseren Wärmedämmung und den Austausch von Fenstern und Türen. Auch eine ältere Heizungsanlage verbraucht dann nicht mehr so viel Energie, verbleibt die Wärme doch in den Räumlichkeiten.

Ist die Heizungsanlage schon 30 Jahre in Betrieb, sollte sie zuerst ausgetauscht werden. Neue Heizsysteme verbrauchen wesentlich weniger Energie, auch wenn die Gebäudesubstanz nicht ist. Wird auf eine neue Heiztechnologie umgerüstet, können diese Maßnahmen mit dem Aufbringen einer neuen Innenwanddämmung kombiniert werden.

Um in den Genuss eines Förderdarlehens der KfW-Bank zu kommen, müssen zwei Sanierungsmaßnahmen gleichzeitig erfolgen. In diesem Fall wäre es der Austausch der Fenster und das Anbringen der Fassadendämmung. Da nun die Wärme in den Räumlichkeiten verbleibt, kann der Einbau einer Lüftungsanlage sinnvoll erscheinen. Um das optimale aus Sanierungsvorhaben und den Bedingungen der KfW-Kredite herauszuholen, fragen Sie bitte einfach unseren Energieberater. Unsere Energieberater kennen sowohl die Förderlandschaft als auch die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung und beraten Sie gern (kostenloses Angebot von unserem ESA-Energieberater anfordern).

Ist ein Haus beispielsweise 30 Jahre alt und weist keine nennenswerten Schäden auf, so sollte man bei der Sanierung im Dachbereich beginnen. Hierbei kann das Dach selbst oder aber die obere Geschossdecke gedämmt werden. Beachten Sie dabei bitte auf die EnEV. Verfügt das Haus über einen unbeheizten Keller, sollte im nächsten Schritt die Kellerdecke eine Dämmung erhalten.

Wissenswertes

Wird die Dämmung des Daches von außen vorgenommen oder müssen Ziegeln ersetzt werden, ist es sinnvoll, auch gleich die Fassadendämmung anzugehen. Dadurch müssen beispielsweise Kosten, die für die Errichtung und Nutzung eines Gerüstes anfallen, nur einmal eingeplant werden. Auch der Bauschutt muss dann nur einmal beseitigt werden.

Sehr sinnvoll ist es, zur Planung des Vorhabens einen Energieberater hinzuzuziehen. Dieser stellt Ihnen verschiedenste Möglichkeiten der Sanierung Ihres Gebäudes im Detail vor und überwacht auch die sachgerechte Durchführung der Arbeiten.

 

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.