KfW-Wettbewerbsindikator: Für viele Mittelständler ist die Erhöhung der Energieeffizienz wichtig

Mittelständische Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit. Laut dem KfW-Wettbewerbsindikator engagieren sich Mittelständler zuehemend für die Erreichung der Klima- und Umweltschutzziele. Die Optimierung der Energieeffizienz in den Unternehmen spielt dabei eine tragende Rolle. Aber auch andere Faktoren sind Mittelständlern wichtig, zeigt die großangelegte, internationale Befragung.

Vielen mittelständischen Unternehmen ist ein auf die nachhaltige Entwicklung gerichtetes Verhalten besonders wichtig. So haben sich neun von zehn in Industrie- und Schwellenländern ansässige Mittelständler für soziale oder ökologische Zwecke eingesetzt. Zugleich sorgen sie für gute Arbeitsbedingungen, achten bei Lieferanten auf Mindeststandards und engagieren sich für den Klima- und Umweltschutz, so der KfW-Wettbewerbsindikator 2016. Für diesen wurden weltweit mehr als 3.100 kleine und mittelständische Unternehmen in zehn Volkswirtschaften befragt und wurde in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

Energieeffizienz ist ein wichtiges Thema

Energieeffizienz Unternehmen
Die Energieeffizienz ist für mittelständische Unternehmen von großer Bedeutung (Bild © kfw.de/KfW Research).

Besonders wichtig ist den kleinen und mittelständischen Unternehmern der schonende Umgang mit Ressourcen. Hier haben sich mehr als drei von zehn befragten Unternehmen in den letzten zwei Jahren für eine Verbesserung der Materialeffizienz entschieden. Die Erhöhung der Energieeffizienz ist für 37 Prozent der Unternehmen ein wichtiges Thema der Corporate Social Responsibility (CSR) Agenda. Zugleich wird nach Meinung der Unternehmer die Verbesserung der Energieeffizienz in den nächsten Jahren noch an Bedeutung zunehmen.

„Mit der Umsetzung des internationalen Klimaabkommens, die auch Gegenstand des Weltklimagipfels 2017 in Bonn sein wird, dürfte sich der Druck zu einem effizienteren Umgang mit Energie auch im Mittelstand weiter verstärken. Die deutschen Unternehmen haben hier schon einige Fortschritte erzielt. In Zukunft werden sie sich jedoch weiter anstrengen müssen, da Energieeffizienz zunehmend zum Wettbewerbsvorteil wird“, äußerte der KfW-Chefvolkswirt Zeuner.

Auch über die Verbesserung der Energieeffizienz hinaus engagieren sich viele deutsche mittelständische Unternehmen stark im Klima- und Umweltschutz. Hier gab jedes dritte Unternehmen an, sich in diesem Bereich in den letzten beiden Jahren betätigt zu haben. Weltweit ist dies nur bei etwa jedem vierten Unternehmen der Fall.

Wir bieten: Energieberatung und Energieffizienzoptimierung für mittelständische Unternehmen

Soziale und humanitäre Projekte werden genau wie das Engagement in Wissenschaft, Kunst, Kultur und Sport nur in geringem Umfang unterstützt.

Datenbasis für die Befragung

Für den KfW-Wettbewerbsindikator 2016 wurden etwas mehr als 3.100 Unternehmen, die zwischen 50 und 500 Mitarbeiter beschäftigen, über ihre CSR-Aktivitäten befragt. Die Unternehmen haben ihren Sitz in Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Russland, Italien, China, Japan, Brasilien und den USA. Die Ergebnisse im Detail können sich hier angesehen werden (öffnet ein PDF in externem Fenster).

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.