Die Sommermonate zur Modernisierung alter Kachelöfen und Kamine nutzen

Deutschland zählt bis zu 10 Millionen Feuerstätten. Viele davon sind technisch veraltet und müssen gesetzlich bis zum 31.12.2017 modernisiert oder ausgetauscht worden sein.  Ideal sind dafür die warmen Sommermonate. Aber die Zeit kann noch für weitere sinnvolle und staatlich geförderte Maßnahmen genutzt werden.

Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass bis zum Jahresende 2017 sämtliche Feuerstellen, die vor dem 01. Januar 1985 zugelassen wurden, also älter als 32 Jahre sind, modernisiert oder ausgetauscht werden müssen, sofern sie die gesetzlichen Richtwerte nicht mehr einhalten. Eine Feuerstättenampel weist Hausbesitzer auf die Notwendigkeit zum Austausch hin. Nach Angaben verschiedener örtlicher Heizungsbauer läuft der Austausch jetzt außerhalb der Heizsaison auf Hochtouren.

„Die Sommermonate sind ideal geeignet für den Austausch der alten Feuerstelle, wie zum Beispiel alte Kamin- und Kachelöfen.“

In der Gesamtschau gesehen gibt es in Deutschland insgesamt etwa 10 Millionen Feuerstätten. Zu den Feuerstätten gehören Kamin- und Kachelöfen, Heizkamine sowie Kochherde. Viele dieser Feuerstätten, die oft mit Holz beheizt werden, sind technisch veraltet und können die heutigen Standards an Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz nicht mehr einhalten.

Der Gesetzgeber hat vorgeschrieben, dass bis zum Ende diesen Jahres sämtliche Feuerstätten, die vor dem 01. Januar 1985 zugelassen wurden, entweder stillgelegt, nachgerüstet oder ausgetauscht werden müssen, sofern sie den verschärften Vorgaben der 2. Stufe des 1. BlmSchV nicht standhalten. Darauf weisen sowohl der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e. V. als auch die EFA – Europäische Feuerstätten Arbeitsgemeinschat e. V., hin.

Austausch außerhalb der Heizsaison empfehlenswert

Kamin
Trotz aller Schönheit – auch ein alter Kamin hat sich an die gesetzlichen Regularien zu halten (Symbolbild).

Für den Einbau eines neuen Kachelofeneinsatzes sollten ein bis zwei Tage eingeplant werden. Natürlich muss vorab eine Vorplanung erfolgen, damit der neue Heizeinsatz auf den Kachelofen abgestimmt werden kann. Aus diesem Grund ist der Austausch außerhalb der Heizsaison angeraten.

„Viele Handwerker berichten, dass der Austausch insbesondere bei Kachelöfen auf Hochtouren läuft und die Auftragsbücher voll sind“

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e. V. und die EFA – Europäische Feuerstätten Arbeitsgemeinschat e. V. raten Ofenbesitzern, sich rechtzeitig mit einem Heizungs- oder Kaminbauer vor Ort in Verbindung zu setzen, sodass eine optimale Planung der Schritte möglich ist und die Maßnahme rechtzeitig in Angriff genommen werden kann.

Schon durch den Austausch des Innenlebens des Kachelofens oder Kamins wird aus diesem eine moderne Heizung, die den aktuellen Standards entspricht und einen hohen Wirkungsgrad bei deutlich niedrigerem Brennstoffverbrauch und erheblich weniger Emissionen erzielt. Sehr viele Hersteller bieten im übrigen moderne Heizeinsätze an, deren Baugröße den alten Standardmaßen angepasst ist.

Neben der Modernisierung oder Austausch der Feuerstätte empfiehlt es sich bei einigen Wohngebäuden generell die Heizungsanlage einmal zu überdenken. Die KfW-Bank und BAFA bieten zahlreiche lukrative Förderprogramme, die alte Heizung auszutauschen oder gar erneuerbare Energien den fossilen Brennstoffen zu ergänzen. Zum Beispiel bieten die Energiespeichersystem für Solaranlagen eine immer bessere Effizienz in puncto Kosten und Leistung und die Anschaffung der Energiespeicher wird staatlich gefördert.

Wir analysieren Ihre IST-Situation und beraten Sie zu Optimierungsmöglichkeiten!

Staatliche Förderungen, neueste Technologien, Kosten und Zeitaufwände – all das gilt es bei der energetischen Optimierung von privaten Wohngebäuden zu beachten. Und am Ende soll zusätzlich noch der Geldbeutel geschont werden. Wir beraten seit 2009 Unternehmen und Privatpersonen auf dem Weg zur ernegetischen Sanierung und Energieeffizienz.

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.