Cornelius Ober GmbH
Markt 18
99817 Eisenach
03691/889 21 94

Qualifiziert. Zertifiziert. Erfahren.
Seit 2009. Energieberatung deutschlandweit.

Energieeffizienz-Expertenliste: Positive Bilanz zum fünfjährigen Jubiläum

Zum fünfjährigen Bestehen der „Energieeffizienz-Expertenliste“ hat die dena Zahlen und Fakten veröffentlicht. So werden monatlich etwa 52.000 Suchanfragen über die Expertenliste gestellt. Die notwendigen Standards und hohen Qualitätsanforderungen, die an die Experten gestellt werden, helfen dabei, das Vertrauen der Bauherren und Hausbesitzer zum Experten und den gelisteten Unternehmen aufzubauen.

Logo 5 Jahre Energieeffizienz-ExpertenlisteWenn es um das Bauen und Sanieren von Gebäuden geht, sind qualifizierte Experten unerlässlich. Deshalb wurde vor fünf Jahren die „Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“ geschaffen, mit der bundesweit einheitliche Qualifikationsanforderungen für Fachleute festgelegt wurden. Hausbesitzern und Bauherren ist es nun möglich, geprüfte Experten aus der Region, aber auch deutschlandweit zu beauftragen. Initiatoren der Expertenliste sind das BMWi, die KfW-Bankengruppe sowie das BAFA. Betreut wird die Liste von der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Zahlen und Fakten

Mittlerweile sind in der Datenbank etwa 13.800 Fachleute registriert. Die deutlich gestiegene Nachfrage nach diesen Experten zeigt sich auch durch die monatlich etwa 52.000 Suchanfragen. Mittlerweile erhalten die Energieberater durchschnittlich jeden dritten Auftrag über diese Expertenliste, berichtet die „dena“.

„Für eine erfolgreiche Energiewende müssen Deutschlands Gebäude energieeffizienter werden. Die kompetente Beratung durch Energieberater und Fachplaner ist für Bauherren dabei eine entscheidende Grundlage, um energetische Sanierungs- oder Baumaßnahmen durchzuführen.“ so der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Rainer Baake.

Grundlage für die KfW-Förderung

Die Expertenliste stellt einen wichtigen Bestandteil des Qualitättsicherungskonzeptes dar. Somit wird sichergestellt, dass die KfW-Fördermittel sach- und fachgerecht verwendet werden und das gewünschte Niveau erreicht wird. Auch deshalb ist die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen gelisteten Experten Voraussetzung für die Förderung.

Obwohl alle gelisteten Berater ihre Sachkunde regelmäßig nachweisen müssen, findet auch eine stichprobenhafte Überprüfung der einzelnen Maßnahmen durch die KfW und die dena statt. So wird auch sichergestellt, dass diese Berater die hohen Standards erfüllen.

Die Mitarbeiter der dena sind tagtäglich Ansprechpartner der Experten, beantworten deren Fragen, Überprüfen die Qualifikationen und bearbeiten neue Anträge.

Energieberater der Energieeffizienz-Expertenliste:

Cornelius Ober - FotoFür Fragen und Durchführung von Energieberatungen für Privatpersonen, Unternehmen und Städte/ Kommunen steht Ihnen Herr Cornelius Ober gerne persönlich zur Verfügung.

03691-8892194
Kontaktformular
Termin vereinbaren

Zentrales Verzeichnis sorgt für die Einhaltung der Standards

Die Energieeffizienz-Experten helfen Bauherren, Entscheidungen für sinnvolle Energiesparmaßnahmen zu treffen, können die Planung und Umsetzung der Maßnahmen übernehmen bzw. organisieren und die Bauherren bei der Beantragung der Fördermittel unterstützen.

Experten müssen ihre Qualifikationen im Bereich des energieeffizienten Bauens und Sanierens bei der dena nachweisen, um in die Liste aufgenommen zu werden. Nur wer Fortbildungen besucht und deren Teilnahme nachweisen kann, hat die Möglichkeit, seinen Eintrag nach drei Jahren verlängern zu lassen.

War die Liste anfangs nur für private Bauherren gedacht, so können seit 2014 auch Unternehmen einen gelisteten Energieeffizienz-Experten mit der Planung und Umsetzung energetischer Sanierungsmaßnahmen beauftragen. Gleiches gilt für den Bau neuer Gebäude.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentieren