SaarGummi spart nach Umrüstung auf LED-Beleuchtung über 60% an Energiekosten und erhält ISO 50001 Zertifizierung

Über 60% Energieeinsparung erreichte die SaarGummi Group nach Umrüstung auf LED-Beleuchtung in ihren Produktionshallen. Zusätzlich konnte das Unternehmen auch die ISO 50001 Zertifizierung erfolgreich durchlaufen. Was andere Unternehmen aus dem Projekt lernen können.

Logo SaarGummiFür Unternehmen wird die Energieeffizienz immer wichtiger und gehört zu ihrem wirtschaftlichen und unternehmerischen Handeln dazu. Ganze Produktionsprozesse müssen hinsichtlich des Stromverbrauchs immer höheren Ansprüchen gerecht werden. Sehr oft wird aber ein Bereich übersehen – die Beleuchtung. Dabei lässt sich gerade durch eine moderne Beleuchtung mittels LED-Technologie viel Strom sparen. SaarGummi hat jetzt in seinen Produktionshallen auf LED umgerüstet und sich dabei für das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete (PDF, 243 KB; öffnet in neuem Fenster) entschieden. Trotz der Mietaufwendungen rechnet sich das Modell für das Unternehmen, denn es profitiert sowohl von der enormen Reduktion des Stromverbrauchs als auch vom Wegfall der Wartungsaufwendungen. Zugleich muss für die Beleuchtung keine neue Investition vorgenommen werden, berichtet „Lichtmiete“ in einer Pressemitteilung.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Umrüstung auf LED-Beleuchtung im Unternehmen mit Übernahme von bis zu 30% der Kosten. Dass sich eine Umrüstung lohnt zeigt auch das Beispiel von Taureo. Das Unternehmen konnte nach Umstellung seiner Beleuchtung auf LED 75% an Energieeinsparung erzielen. Längst aber haben nicht nur Unternehmen das Energieeinsparpotenzial energieeffizienter Beleuchtung erkannt sondern auch immer mehr Städte und Kommunen machen sich die Vorteile zu Nutze. Der Wolfsburger Stadtteil Barnstorf zum Beispiel stellt seine komplette Straßenbeleuchtung auf sensorengesteuerte LED-Beleuchtung um, wie wir im letzten Monat berichteten.

Details zurs LED-Umrüstung bei der SaarGummi Group

LED Röhren
Die Umrüstung auf LED-Röhren bringt Unternehmen mehr als 50% Energieeinsparung (Symbolbild).

Die SaarGummi Group ist international aufgestellt und unterhält eine seiner größten Produktionsstätten in Wadern-Büschfeld. Hier stehen die Maschinen nur selten still, produziert man doch sowohl für Daimler, BMW, die Volkswagen Group und andere Fahrzeughersteller Dichtungssysteme für Autotüren, Heckklappen et cetera.

„Gummiherstellung und -bearbeitung ist ein sehr energieintensives Geschäft, da haben effiziente Maschinen eine herausragende Bedeutung“, äußerte Alfred Schug, der als Elektriker am Standort stätig ist in der o.g. Pressemitteilung. „Schon kleine Unterschiede im Stromverbrauch können erhebliche Kosteneinsparungen bedeuten.“

Darauf wird natürlich bei der Auswahl neuer Maschinen geachtet. Zugleich unterliegt der Produktionsprozess laufenden Optimierungen.

Energiemanagement ISO 50001 kann bei der Beleuchtung Schwachstellen aufzeigen

SaarGummi erhielt mittlerweile das Zertifikat für die Einführung des Energiemanagements nach ISO 50001. Während dieser Phase wurden auch Bereiche auf den Prüfstand gestellt, die scheinbar weniger relevant sind. Dazu gehört vor allem die Beleuchtung. In den Produktionshallen nutzte SaarGummi bis vor Kurzem hauptsächlich Leuchtstoffröhren, die längst nicht mehr zeitgemäß und äußerst energieineffizient sind.  Im Gegensatz zu den Leuchtstoffröhren verbrauchen moderne LED-Röhren etwa 65 Prozent weniger Strom und werden gerade in der Industrie als alternativlos angesehen.

Viele Unternehmen schrecken allerdings vor den hohen Investitionskosten zurück. Oft amortisieren sich diese auch über einen längeren Zeitraum kaum. Hier empfiehlt es sich einen qualifizierten Energieberater zu Ratze zu ziehen, der für Sie alle Parameter Ihres Vorhabens unter Beachtung staatlicher Förderung vorab genau analysiert, durchrechnet und mit Ihnen gemeinsam bespricht. Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein kostenloses Angebot.

Der Pressemitteilung zufolge rüstete SaarGummi zuerst zwei Hallen um und lies die vorhandenen Leuchtstoffröhren durch LED-Röhren ersetzen. Als die Erweiterung der Produktionskapazitäten anstand, für die zwei kernsanierte Hallen genutzt werden sollten, entschied man sich für LED-Lichtbänder, die ebenfalls von der Deutschen Lichtmiete installiert wurden.

Durch die Umrüstung profitiert SaarGummi nicht nur von finanziellen Vorteilen, sondern tut auch etwas für die eigene Umweltbilanz. Somit ging es einen weiteren wichtigen Schritt zur Zertifizierung nach ISO 50001. Denn durch die Reduzierung des Stromverbrauchs um etwa 65 Prozent verringern sich auch die CO2-Emissionen im gleichen Umfang. In unserem kostenlosen Newsletter halten wir Sie auch in Zukunft über vergleichbare Projekte auf dem Laufenden.

Angebot zur LED-Umrüstung für Ihr Unternehmen!

Seit 2009 beraten wir Unternehmen in ganz Deutschland bei der Energieeffizienzoptimierung unter Beachtung staatlicher Fördermöglichkeiten. Als erfahrene Energieberater unterstützen wir auch gerne Sie bei Ihrem Vorhaben. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Gerne erstellen wir Ihnen ein kostenloses Angebot!

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.