Vereinfachter Wirtschaftlichkeitsnachweis für Wärmenetze und Wärmespeicher der BAFA vorgestellt

Zusammen mit dem AGFW – Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V. hat die BAFA ein vereinfachtes Nachweisverfahren für geförderter Wärmenetze und Wärmespeicher vorgestellt.

BAFANach der aktuellen Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes sind die Betreiber von Wärmenetzen und Wärmespeichern zu einem Wirtschaftlichkeitsnachweis verpflichtet, wenn sie eine Förderung beantragt haben. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) entwickelte zusammen mit dem AGFW – Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V. ein vereinfachtes Nachweisverfahren.

Das Ziel sei es BAFA-Präsident Andreas Obersteller zufolge gewesen, die beihilferechtliche Anforderung nach Möglichkeit einfach umzusetzen. Der neue Nachweis basiert überwiegend auf standardisierten Werten und zugleich erfüllt er die Vorgaben. Die Regelung wurde anhand beihilferechtlicher Bestimmungen der EU-Kommission umgesetzt und soll verhindern, dass Zuschlagszahlungen in einer Überförderung resultieren.

Von der Nachweispflicht nicht betroffen sind Vorhaben, für welche der ausgefüllte Antrag bis zum 31. Dezember 2016 eingereicht wurde. Bei Kältenetzen und Kältespeichern ist der Nachweis ebenfalls erforderlich. Das Berechnungstool und das Arbeitsblatt AGFW FW 704 lassen sich über die Webseite der AGFW abrufen.

Die BAFA wird ab Juli 2017 den individuellen Sanierungsfahrplan für Wohngebäude privater Personen fördern, wovon vor allem Hauseigentümer profitieren dürften. In unserem Blog halten wir über alle Neuigkeiten der BAFA im Bezug auf Energie- und Wärmewende, sowie BAFA-Förderungen auf dem Laufenden.

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.