TMZ einziges thüringisches Prüflabor für Zähler und Wandler – Stadtwerke übernehmen Unternehmensanteile

Schlange stehen heißt es beim TZM im thüringischen Saalfeld, wenn Stadtwerke die Prüfung von Stromzählern und Messwandlern in Auftrag geben. Das Unternehmen kooperiert mit den Stadtwerken, um die Interessen bei der Energiewende in Thüringen zu wahren.

Logo Thüringer EnergieUm die Interessen Thüringens bei der Energiewende wahrzunehmen, kooperiert die Thüringer Mess- und Zählerwesen GmbH & Co. KG (TMZ) mit den Stadtwerken Weimar und der Energieversorgung Apolda, die neben der TEAG (Thüringer Energie AG) als neue Kommanditisten fungieren und jeweils 10 Prozent der Unternehmensanteile übernommen haben. Eine Kooperation mit weiteren Stadtwerken ist angedacht, einige haben ihre Beteiligung bereits zugesagt.

Eichstelle für Zähler und Wandler

Insgesamt gibt es deutschlandweit nur 27 Prüfstellen, die Zähler und Wandler eichen dürfen. In Thüringen wird diese Aufgabe von der TMZ aus Saalfeld wahrgenommen. Deshalb ist es vorgeschrieben, dass immer einer der staatlicherseits bestellten Fachleute im Labor anwesend ist, wenn Eichungen vorgenommen werden. Der stellvertretende Prüfstellenleiter, Herr Hans-Jürgen Bergmann, hat diese Befugnis – genau wie der Chef des Unternehmens und ein weiterer Stellvertreter, an der Deutschen Akademie für Messwesen, die ihren Sitz in München hat, erworben. Ein wichtiges Kriterium sei auch die Gewährleistung des Datenschutzes und der Datensicherheit im Rahmen der Energiewende, so Bergmann.

Welche Dienstleistungen bietet die TMZ?

Stromzähler prüfenJährlich prüft sie etwa 34.000 Zähler und circa 6.000 Wandler. Hierbei handelt es sich um Messeinrichtungen für Großabnehmer. Zugleich übernimmt die TMZ aber auch die Herstellung, den Einbau und die Inbetriebnahme von Messsystemen an. Diese kommen unter anderem in Windkraftanlagen zum Einsatz. Beispielsweise hat TMZ, damals aber noch unter der Bezeichnung Enseco, die Installation der Messtechnik bei Aldi Süd vorgenommen. In Saalfeld gibt es zudem einen Instandhaltungsbereich der TEAG, deren Messtechnik hier ebenfalls lagert.

Ein neues Tätigkeitsfeld stellt die Digitalisierung der Energienetze dar, dem in Zukunft eine noch größere Bedeutung zukommen wird. Auch deshalb ist es sinnvoll, wenn noch weitere Stadtwerke als Kommanditisten hinzukommen, die dann wiederum gleiche Anteile an der TMZ übernehmen.

In sozialen Netzwerken teilen

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.