Cornelius Ober GmbH
Markt 18
99817 Eisenach
03691/889 21 94

Qualifiziert. Zertifiziert. Erfahren.
Seit 2009. Energieberatung deutschlandweit.

KfW-Gesamtfördervolumen im 1. Halbjahr 2015 weiterhin auf hohem Niveau

Bereiche wie die „Förderung von Maßnahmen in den Bereichen Umwelt, Energie und Infrastruktur“ treiben das Gesamtfördervolumen der KfW-Bank im 1. Halbjahr 2015 weiter in die Höhe. Eine zentrale Rolle spielt dabei auch die Förderung der Energieeffizienz, wie die folgenden Zahlen belegen.

Logo KfW-BankIm 1. Halbjahr 2015 erzielte die KfW-Bankengruppe ein Gesamtfördervolumen von 41,5 Milliarden Euro, im gleichen Vorjahreszeitraum betrug die Förderung 31,7 Milliarden Euro. Einen großen Anteil macht hierbei das internationale Geschäft aus, dessen Förderung von 10,0 auf 15,4 Milliarden Euro anstieg. Auch die für Investitionen im Inland bereitgestellte Fördersumme hat sich von 21,3 auf 25,7 Milliarden Euro erhöht und macht mehr als 60 Prozent der gewährten Darlehenssummen und Zuschüsse aus. Der Konzerngewinn lag im 1. Halbjahr 2015 bei etwa 1,15 Milliarden Euro (zuvor 889 Millionen Euro).

Höhere Förderzusagen im Bereich Gründung und allgemeine Unternehmensfinanzierung

Für die Gründung sowie die allgemeine Unternehmensfinanzierung wurden im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 5,7 Milliarden Euro zugesagt, was einer Steigerung von 0,6 Milliarden Euro entspricht. Die Gründungsfinanzierung wurde mit 1,8 Milliarden Euro (zuvor 1,3 Milliarden Euro) an Fördermitteln unterstützt. Mit dem neuen Förderinstrument „ERP-Venture Capital-Fondsinvestment“ tätigte die KfW-Bankengruppe 2015 auch ihr erstes Investment.

Förderung von Maßnahmen in den Bereichen Umwelt, Energie und Infrastruktur

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhten sich die gewährten Neuzusagen um 800 Millionen auf eine Gesamtsumme von 5,0 Milliarden Euro. Den größten Posten machen hier die Erneuerbaren Energien mit einer Fördersumme von 2,7 Milliarden Euro (zuvor 2,3 Milliarden Euro) aus. Ausschlaggebend waren dabei die Finanzierung von Onshore-Windanlagen und Offshore-Windparks.

Die Förderung der Energieeffizienz erhöhte sich von 1,5 auf nunmehr 1,6 Milliarden Euro.

Die KfW-Kommunal- und Privatkundenbank erteilten im ersten Halbjahr 2015 Förderzusagen in Höhe von 14,7 Milliarden Euro (Vorjahreszeitraum: 11,3 Milliarden). Der größte Teilbereich liegt hier im Förderschwerpunkt Wohnen, der Zusagen von 8,0 Milliarden Euro verzeichnen konnte und somit eine Steigerung um 400 Millionen Euro erfuhr. Besonders großer Nachfrage erfreuten sich die Programme „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ sowie das KfW-Wohneigentumsprogramm.

Im Bereich Infrastrukturfinanzierung wurde ein Fördervolumen von insgesamt 2,0 Milliarden Euro bewilligt, was einer Steigerung um 600 Millionen Euro entspricht. Besonders regen Interesses erfreuten sich hier Investitionskredite, die an kommunale Unternehmen vergeben wurden. Die hier gewährte Fördersumme hat sich von 0,6 Milliarden auf mittlerweile 1,1 Milliarden fast verdoppelt.

Landesförderinstitute konnten im Rahmen der allgemeinen Refinanzierung von insgesamt 2,7 Milliarden Euro profitieren, im Vorjahreszeitraum wurden hier nur 0,7 Milliarden Euro gewährt.

Wachstum 2015

So können Sie von Fördermitteln der KfW-Bankengruppe profitieren

Sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen bietet die KfW-Bank zahlreiche Förderdarlehen und Zuschüsse an. Dazu gehören nicht nur die bereits weiter oben erwähnten Programme „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ sowie das KfW-Wohneigentumsprogramm, sondern beispielsweise auch „Altersgerecht Umbauen“ und „KfW-Studienkredite“. Eine Übersicht der KfW-Förderprogramme für Privatpersonen gibt es hier zum nachlesen. Eine Übersicht für Unternehmen haben wir hier zusammengestellt.

Um in den Genuss von KfW-Förderdarlehen zu kommen, müssen Sie einen Energieberater oder Bausachverständigen hinzuziehen, der die Begutachtung der Immobilie und der vorhandenen technischen Anlagen vornimmt, verschiedene Maßnahmen vorschlägt und die anstehenden Arbeiten auf Wunsch auch begleitet. Gern können Sie uns mit dieser Dienstleistung beauftragen, und das deutschlandweit.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentieren