Cornelius Ober GmbH
Markt 18
99817 Eisenach
03691/889 21 94

Qualifiziert. Zertifiziert. Erfahren.
Seit 2009. Energieberatung deutschlandweit.

KfW-Energieberatung für KMU – Alle Infos

Wir sind ein Dienstleister für KfW-Energieberatung. Die KfW-Energieberatung deckt Einsparpotenziale in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf, senkt die laufenden Betriebskosten und erarbeitet Energieeffizienzmaßnahmen und konkrete Handlungsempfehlungen für die Unternehmen. Mit Hilfe der KfW-Förderung erhalten KMU bis zu 80% der Kosten erstattet! Die übrigen Ausgaben rechnen sich für Unternehmen bereits nach wenigen Monaten. Hier erfahren KMU alles was sie über die KfW-Energieberatung wissen müssen und können sich ein kostenloses und unverbindliches Angebot von der ESA-Energieberatung erstellen lassen.

  • Seit 2012 ist es das Ziel der gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW die  Energieeffizienzpotenziale in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu erschließen. Diese Initiative umfasst:

    • Beratungsförderung (nicht rückzahlbarer Zuschuss für Energieberatungen)
    • Investitionsförderung (nicht rückzahlbarer Zuschuss für investive Energieeinsparmaßnahmen)

    Beide Komponenten können unabhängig in Anspruch genommen werden. Im Vorfeld der Kreditbeantragung empfehlen wir Ihnen unser Angebot zur Beratungsförderung in Anspruch zu nehmen. Mehr erfahren Sie hierzu von uns persönlich unter: 03691/ 889 21 94.

    • Wer wird KfW-gefördert?

      Unter die von uns angebotene KfW-gerförderte Energieberatung gehören:

      • kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
      • Freiberufler

      Als Voraussetzungen zur KfW-Förderung für die Unternehmen gelten:

      • Die jährlichen Netto-Energiekosten für Strom, Brennstoff und Fernwärme am Standort betragen mindestens 5.000€
      • Der offizielle Betriebsstandort Ihres Unternehmens liegt in Deutschland
    • Was wird KfW-gefördert?

      Das Förderprodukt KfW-Energieberatung besteht aus zwei verschiedenen Förderbausteinen:

      1. KfW Initialberatung für KMU: Bei der Initialberatung identifizieren wir die Schwachstellen Ihrer Immobilie, bzw. Ihres Standorts. Das Ergebnis wird ausführlich dokumentiert. Der abschließende Bericht umfasst schließlich alle Aspekte Ihres Energiebedarfs und Ihres Energieverbrauchs. Wir bieten Ihrem Unternehmen:

      • eine umfassende Beschreibung Ihrer Ausgangssituation
      • eine umfassende Beschreibung Ihrer bestehenden Mängel
      • Vorschläge zu Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen

      Weitere, ausführliche Informationen zur KfW-Initialberatung erhalten Sie hier auf unserer Informationsseite zur Initialberauntg.

      2. KfW Detailberatung für KMU: Die KfW Detailberatung für KMU ist wesentlich umfangreicher als die KfW Initialberatung. Bei der Detailberatung werden die Ergebnisse aus der Initialberatung von unserem Energieberater vertiefend analysiert und ein konkreter Maßnahmenplan für Ihr Unternehmen erstellt. Der erstellte Maßnahmenplan enthält eine der Wichtigkeit nach priorisierte Liste aller energietechnischen Schwachstellen Ihres Unternehmens und zeigt so die größten Effizienzpotenziale. Die wichtigsten und größten Energieeffizienzpotenziale werden somit zuerst behandelt. Der Umfang des Abschlussberichts einer KfW Detailberatung umfasst:

      • Die Mengen und Kosten des gesamten IST-Energieverbrauchs
      • Die Bewertung des Ist-Zustands
      • Eine Übersicht aller energietechnischen Schwachstellen Ihres Unternehmens sowie der Einsparpotenziale
      • Prioritäten zur effizienten Energieanwendung
      • Vorschläge für Energieeinspeisemaßnahmen
      • Interessante Vorschläge zur Nutzung Erneuerbarer Energien
      • Eine unabhängige, wirtschaftliche Bewertung der Vorschläge
      • Konkrete Handlungsempfehlungen unseres qualifizierten Energieberaters
      • HInweis auf weitere Fördermöglichkeiten zur Umsetzung des Maßnahmenplans

      Weitere, ausführliche Informationen zur KfW-Detailberatung erhalten Sie hier auf unserer Informationsseite zur KfW-Detailberatung.

    • Wer erhält keine KfW-Förderung?

      Um die KfW-Energieberatung für Ihr Unternehmen nutzen zu können, gilt es die bereits genannten Voraussetzungen einzuhalten. Bei einem KMU-Anteil von über 99% an der deutschen Unternehmenslandschaft erhält somit ein großer Teil der deutschen Unternehmen die KfW-Förderung zur Energieberatung. Neben der Unternehmensgröße und dem jährlichen Netto-Energieverbrauch werden Unternehmen nicht KfW-gefördert, die folgende Kriterien erfüllen:

      • Sanierungsfälle und „Unternehmen in Schwierigkeiten“
      • Unternehmen der Branchen:
        • Landwirtschaft, Fischerei und Aquakultur
        • Kredit- und Versicherungsunternehmen
  • Zu welchen Konditionen erhalten Sie die KfW-Förderung? Hier erhalten Sie einen Überblick zum Förderumfang, Ihrem Eigenanteil und der Kombination mit anderen Fördermitteln.

    1. FörderumfangDer Umfang der Förderung der KfW Initialberatung beträgt 80% der Kosten für die Energieberatung. Der Höchstbetrag für die Förderung ist auf 1.280€ festgesetzt. Der Umfang der Förderung der KfW Detailberatung beträgt 60% der Kosten für die Energieberatung. Der Höchstbetrag der Förderung ist auf 4.800€ festgesetzt.

    2. Eigentanteil der KMU: Der Eigentanteil der KMU an den Kosten der Energieberatung berechnet sich aus

    • dem verbleibende Anteil an unserem Berater-Honorar
    • den Fahrtkosten unseres Beraters
    • der Mehrwertsteuer des Rechnungsbetrags für die KfW-Energieberatung

    3. Kombination mit anderen Fördermitteln: Sie sind ein Betrieb mit Materialeinsatz? Dann können Sie zusätzlich Beratungen im Rahmen des Programms go-innovativ nutzen. Das Programm ist wie die KfW-Energieberatung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgelegt. Bitte sprechen Sie uns hierauf an: 03691/ 889 21 94.

  • So gestaltet sich der Ablauf der KFW-Energieberatung.

    Ablauf der Energieberatung

    Der Ablauf der KfW-Energieberatung gestaltet sich in sechs Schritten. 6 Schritte für KMU bis zur jährlichen Energieeinsparung. Mit Hilfe der KfW-Förderung erhalten Sie 80% der Kosten für die Energieberatung erstattet.

    Als Dienstleistungsunternehmen für Energieberatung verstehen wir es unseren Kunden die Arbeit in allen möglichen Bereichen abzunehmen. Wir bieten Full-Service. Der Ablauf zur KfW-Energieberatung in Ihrem KMU-Betrieb gestaltet sich in 6 Schritten folgendermaßen:

    1. Terminvereinbarung: Wir besuchen Sie Vor-Ort zu einem persönlichen Kennlern-Gespräch. Dieses Treffen hat ein informativen Charakter und garantiert eine fruchtbare Zusammenarbeit.

    2. Erster Vor-Ort-Termin: Unser Energieberater stellt Ihnen das gesamte Konzept vor. Sie haben die Möglichkeit Fragen zu stellen und Wünsche zu äußern. Anschließend werden alle relevanten Daten zur Bestimmung des energetischen IST-Zustandes aufgenommen.

    3. Beantragung der Fördermittel: Gemeinsam prüfen wir mit Ihnen die Möglichkeiten weiterer – neben der KfW-Förderung – möglicher Fördermittel. Wir helfen Ihnen beim Zusammentragen aller notwendigen Unterlagen, geben Hilfestellung beim Ausfüllen der Förderanträge und Antragsformulare. Vom Versand bis zur Genehmigung der Fördermittel übernehmen wir für Sie den kompletten Ablauf, sodass Ihnen so wenig wie möglich Mehrarbeit entsteht. Das ist ein selbstverständlicher Service unseres Unternehmens.

    4. Vor-Ort-Begehung: Jetzt findet die konkrete Datenaufnahme statt. Die beinhaltet die Gebäudehülle, die Bestimmung des Aufbaus der wärmeübertragenden Bauteile und die Erhebung des IST-Zustandes der Energieverbrauchs- und –Erzeugungsanlagen. Neben diesen und weiteren Aufgaben erhalten wir in diesem Schritt wertvolle Unternehmen für den anschließenden Schritt 5 der Energieberatung.

    5. Datenanalyse: Nun sind nur noch ausschließlich unsere Experten an der Reihe. Alle erhobenen Daten der Analyse werden ausgewertet. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse erstellen wir einen detaillierten Lösungsplan für Ihr Energiekonzept. Die ESA-Energieberatung unterscheidet sich in diesem Bereich von vielen anderen Energieberatern in Deutschland. Wir verstehen uns als Lösungsfinder.

    6. Zweiter Vor-Ort-Termin: Ihr individuelles Energiekonzept für Ihr Unternehmen wurde erstellt. In einem ausführlichen, gemeinsamen Gespräch erläutern wir Ihnen alle wichtigen Punkte, Maßnahmenvorschläge und weitere Fördermöglichkeiten zur Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen. Für die meisten KMU-Betriebe rechnen sich die Kosten für den Eigenanteil an der Energieberatung bereits nach wenigen Monaten, da häufig weit immer mindestens 10% der Energiekosten (häufig sind es noch weitaus mehr) eingespart werden können.

  • Hier erhalten Sie alle wichtigen Formulare und Dokumente rund um Ihre KFW-geförderte Energieberatung.

     

     

    Sollten Sie Dokumente oder Merkblätter zur KFW-Energieberatung in dieser Liste vermissen, kontaktieren Sie uns bitte. Gerne stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen auf dieser Seite zur Verfügung (03691/ 889 21 94).

  • KfW-Energieberatung für Logistik-Unternehmen

    Das fiktive Logistik-Unternehmen Logistik Clever GmbH mit über 60 Mitarbeitern und zwei großen Hallen in Mitteldeutschland beschließt die Betriebskosten zu senken um den Jahresgewinn zu erhöhen. Besonders ärgerlich ist, so der Geschäftsführer Herr Meyer im Unternehmens-Meeting, dass die Energiekosten im Unternehmen in den letzten Jahren sukzessive um über 15% gestiegen sind. In den Nachrichten werden bereits weitere Preiserhöhungen angekündigt. Schnell ist allen klar, das Unternehmen muss energieeffizienter arbeiten und wirtschaften.

    Von einem Bekannten erfährt Herr Meyer, dass dieser sich im letzten Jahr einen Energieberater zu Rate gezogen hat, um das selbige Problem in seinem Unternehmen zu lösen. Nach dem Gespräch sitzen Herr Meyer verschiedene Zahlen und Fakten zur Energieberatung für Unternehmen im Kopf die er schnell zu Papier bringt und im Unternehmens-Meeting am nächsten Tag vorträgt:

    • Für deutsche KMU gibt es ein Förderprogramm namens „KfW“.
    • Diese „KfW-Energieberatung“ fördert bei einer KfW-Detailberatung bis zu 4.800€ für einen Energieberater.
    • Für eine „KfW-Initialberatung“ werden sogar 80% von der KfW-Bank für die Energieberatung übernommen.
    • Die Einsparpotenziale für Unternehmen liegen i.d.R. immer über 10%, häufig weit drüber (vor allem bei produzierenden Unternehmen).
    • Der Eigenanteil an der Energieberatung ist somit bereits nach wenigen Monaten für fast alle KMU rentabel.

    Alle Entscheidungsträger im Unternehmen sind einverstanden. Als spezialisierten Dienstleister für die Energieberatung, entscheidet sich die Logistik Clever GmbH für die ESA-Energieberatung als Partner. Die langjähriger Erfahrung, das zertifizierte Arbeiten, die positiven Referenzen und der Ruf als „Problemlöser“ in der Branche und die Möglichkeit für ein kostenloses und unverbindliches Angebot, liesen von Beginn keine Zweifel aufkommen, mit der ESA-Energieberatung den richtigen Partner gewählt zu haben.


Weitere Informationen zur Energieberatung für Unternehmen

Logo der KfW Förderbank, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und ESA-Energieberatung

Unsere Philosophie

„Die knappste Ressource ist nicht das Öl, nicht das Gas und auch nicht das Uran;
es ist die Zeit, die wir noch haben, um unsere Verhaltensweisen den Anforderungen und Grenzen unserer Umwelt anzupassen.“

(Russel Train)